Wie man technische Schulden verwaltet

technical debt definition

Die Technologie beeinflusst zunehmend den Alltag und die Art und Weise, wie wir Geschäfte abwickeln. Sie entwickelt sich ständig weiter, schafft effizientere Prozesse, bietet neue Möglichkeiten und eröffnet neue Wege für die Geschäftsabwicklung.

Dieses technische Wachstum ist großartig und ermöglicht unserer Gesellschaft einen Fortschritt, den wir vorher nicht für möglich gehalten hätten. Allerdings bringt es auch ein Problem für Unternehmen mit sich, das als technische Schuld bezeichnet wird. Diese Schulden sind die Ressourcen, die ein Unternehmen in Zukunft investieren muss, um seine Produkte, Dienstleistungen und Systeme zu aktualisieren.

In diesem Artikel erfahren Sie, was genau technische Schulden sind, wie ein Unternehmen sie schnell anhäufen kann und wie Sie technisches Eigenkapital erreichen können.

Was ist technische Verschuldung?

Technische Schulden beziehen sich auf die Kosten, die erforderlich sind, um die gesamte Technologie Ihres Unternehmens auf den neuesten Stand zu bringen. Wenn Sie mit der effizientesten und modernsten Technologie, Software, Anwendungen usw. arbeiten, erreichen Sie technisches Eigenkapital.

Wie jede Schuld hat auch die technische Schuld Haupt- und Zinskosten. Die Hauptkosten beziehen sich auf den Betrag, den Sie ausgeben müssten, um die gesamte Technologie in Ihrem Unternehmen zu aktualisieren, um technisches Eigenkapital zu erreichen. Das ist ein hoher Betrag. Wenn Sie sich das aber nicht leisten können, zahlen Sie weiterhin die Zinsen für die technischen Schulden. In diesem Szenario beziehen sich die Zinsen auf die Zeit und das Geld, die Sie aufwenden, um Umgehungslösungen zu finden, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Geschäfte mit einer minderwertigen Technologie weiterzuführen.

Wenn Sie die Hauptkosten weiter aufschieben, zahlen Sie immer mehr Zinsen, und die Kosten steigen, je länger dies andauert. Je mehr Ihre Geräte und Software veraltet sind, desto höher werden die Kosten, weil die Umgehungslösungen immer komplexer werden. Schließlich können Sie so weit zurückfallen, dass Ihre Technologie nicht mehr ausreicht und Sie Ihre Technik aktualisieren müssen oder veraltet sind.

In der Zeit, in der Sie die Aktualisierung aufschieben, werden die finanziellen Mittel, die in die Hauptsumme hätten fließen können, für die Zinsen verschwendet.

Nicht nur, dass Sie langsam Ihre Ressourcen aufbrauchen, auch die zukünftigen finanziellen Investitionen in Ihre Technologie werden gebremst. Wenn Sie beispielsweise 100 Dollar (der Einfachheit halber) für ein neues IT-Projekt ausgeben, aber die Hälfte Ihres Budgets für die Anpassung Ihrer alten Technologie an den neuen Prozess aufwenden müssen, können Sie tatsächlich nur 50 Dollar in dieses neue Projekt investieren.

Wenn Sie andererseits konsequent die technische Billigkeit wahren, geraten Sie nicht in den Teufelskreis, in dem die finanziellen Ressourcen für Zinsen aufgezehrt werden. Außerdem können Sie Ihr IT-Projektbudget voll und ganz auf das neue Angebot selbst konzentrieren, was sich in innovativeren Produkten und Dienstleistungen niederschlägt.

Wie können Unternehmen technische Schulden anhäufen?

Technische Schulden sind unvermeidlich, weil die Technologiebranche so schnell wächst und sich weiterentwickelt. Akzeptieren Sie also zunächst, dass Sie sich verschulden werden und dass Sie einen Aktionsplan brauchen, um damit umzugehen. Darüber hinaus gibt es einige Gründe, warum Sie schnell Schulden machen können.

  • Unnötige Komplexität oder Redundanz.

Können Ihre Produkte, Prozesse oder Anwendungen vereinfacht werden? Können sie stärker standardisiert werden? Arbeiten mehrere Anwendungen an einer Aufgabe, die eine einzige Anwendung erledigen könnte? Überprüfen Sie Ihre Technik und schauen Sie, ob es Möglichkeiten gibt, die Dinge mit weniger Komponenten schlanker und effizienter zu gestalten.

  • Kein spezielles Team für technische Schulden.

In dem Bemühen, neue Angebote schneller auf den Markt zu bringen, wird das Management technischer Schulden oft vernachlässigt. Da die Teams, die sich mit neuen Angeboten befassen, unter Zeitdruck stehen, konzentrieren sie sich darauf, ihr Projekt rechtzeitig fertigzustellen, und ergreifen keine Maßnahmen zur Begrenzung der zusätzlichen technischen Schulden, die sie möglicherweise verursachen, oder zur Behebung der technischen Schulden, auf die sie stoßen.

Letztlich wird das Problem der technischen Schulden immer weiter hinausgeschoben, weil es keine Ressourcen gibt, die sich speziell damit befassen. Durch die Einrichtung eines Teams, das sich ausschließlich um die Verwaltung der technischen Schulden kümmert, wird das Problem nicht länger auf „jemand anderen“ verschoben.

  • Unklare Erwartungen.

Ohne klare Finanzierungsstrategien, Geschäftsstrategien oder Kapazitätsanforderungen können schnell technische Schulden entstehen. Die Erwartungen müssen eindeutig sein, um sicherzustellen, dass die Initiativen gut verwaltet werden und nur geringe technische Schulden anfallen.

  • Starre Software.

Stark angepasste Software kann schnell zu einer Anhäufung technischer Schulden führen. Da die Kodierung stark auf Ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten ist, ist es eine Menge Arbeit, zurück zu gehen und Umgehungen für die Zukunft zu schaffen. Ebenso kann es schwierig sein, große Codeblöcke wiederzuverwenden oder zu überarbeiten.

Wenn Sie die Flexibilität Ihrer Software nicht einplanen, können Aktualisierungen zeitaufwändiger, teurer und insgesamt unpraktischer werden.

  • Kein Plan für den Nachholbedarf.

Es kann schwierig sein, den Schuldenberg zu beseitigen, weil man neue Probleme angehen und gleichzeitig einen Rückstand an Aktualisierungen abarbeiten muss, die bereits hätten vorgenommen werden sollen. Um gleichzeitig daran arbeiten zu können, muss eine Art Prioritätsstrategie entwickelt werden, damit die dringendsten Bedürfnisse zuerst angegangen werden. Verwenden Sie ein Tool zur Aufgabenverwaltung, um Ihr Unternehmen auf Kurs zu halten und Verantwortlichkeit zu schaffen.

Dies sind nur einige Gründe dafür, dass die technischen Schulden in Ihrem Unternehmen schnell ansteigen, aber es gibt viele verschiedene mögliche Ursachen. Der beste Weg, um die technischen Schulden in den Griff zu bekommen, besteht darin, sich zunächst über die Hauptursachen für die Anhäufung von Schulden in Ihrem Unternehmen klar zu werden. Wenn Sie sich dessen bewusst sind, können Sie früher damit beginnen, daran zu arbeiten, und einen erheblichen Anstieg verhindern.

Wie man sich von technischer Verschuldung erholt

Wenn Sie hohe technische Schulden haben, können Sie einige Dinge tun, um das Schiff zu steuern:

  • Definieren Sie technische Schulden.

Beginnen Sie mit der Festlegung einer unternehmensweiten Definition von Tech Debt. Da sich Tech Debt so stark auf das gesamte Unternehmen auswirkt, lässt es sich nicht in eine Schublade stecken, die nur die technische Abteilung betrifft.

Natürlich können technische Schulden durch die tatsächlichen finanziellen Kosten definiert werden, die für die Schaffung von Umgehungslösungen für veraltete Geräte, Software usw. anfallen. Sie kann aber auch den Personalaufwand für die Schaffung von Umgehungslösungen, einen langsameren Zeitrahmen für die Markteinführung, geringere Flexibilität und vieles mehr umfassen.

Bevor man sich wirklich mit der technischen Schuld befassen kann, muss man eine spezifische Definition haben, die innerhalb der Organisation geteilt und vereinbart wird.

  • Aktive Überwachung der Kapital- und Zinskosten.

Um den Überblick über die Ressourcen zu behalten, die durch die technischen Schulden aufgezehrt werden, sollten Sie ein Nachverfolgungssystem einrichten, das es Führungskräften und anderen Verantwortlichen ermöglicht, die Auswirkungen zu erkennen. Tragen Sie diese Kosten in die Gewinn- und Verlustrechnungen ein, damit jede Abteilung sehen kann, wie sie von den technischen Schulden betroffen ist.

Dies ist aus zwei Gründen nützlich. Erstens kann es leicht passieren, dass die Auswirkungen von Tech Debt auf Ihr Unternehmen unterschätzt werden, insbesondere für Abteilungen außerhalb der IT. Durch die Schaffung eines Raums, in dem jeder die Auswirkungen sehen kann, können Führungskräfte vollständig verstehen, wie sich dieses Problem auf ihre Abteilung auswirkt.

Zweitens: Wenn sich alle Beteiligten über die Auswirkungen von Tech Debt einig sind, ist es viel einfacher, eine gemeinsame Front zu bilden, die sich für die Verwirklichung von Technical Equity einsetzt.

  • Seien Sie ehrlich, was den Nutzen Ihrer Technologie angeht.

Halten Sie nicht zu sehr am „Business as usual“ fest. Unternehmen, die angesichts des technologischen Wandels auf der Stelle treten, sind nicht die Unternehmen, die wachsen und gedeihen.

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um die Ausrüstung, Software, Anwendungen und andere Technologie, die für Ihr Unternehmen verwendet wird, ehrlich zu bewerten – sowohl für das Back-Office als auch für den Kundenkontakt. Was muss unbedingt aktualisiert werden? Was ist im Moment noch in Ordnung, muss aber vielleicht in Zukunft geändert werden? Was beansprucht Ihre zeitlichen und finanziellen Ressourcen mehr, als dass es Ihrem Unternehmen nützt?

Wenn Sie erst einmal genau wissen, womit Sie es zu tun haben, ist es viel einfacher, einen Aktionsplan zu erstellen, der sich zuerst um die wichtigsten Bedürfnisse kümmert.

  • Stellen Sie einen bestimmten Betrag an Ressourcen für die Verwaltung der technischen Schulden bereit.

Das Erreichen und Aufrechterhalten von technischem Gleichgewicht ist mit budgetierten Ressourcen wesentlich einfacher. Zu diesem Zeitpunkt haben Sie die technischen Schulden in Ihrem Unternehmen definiert, die Kosten überwacht und festgestellt, welche Bereiche am meisten Aufmerksamkeit erfordern. Mit einem Budget können Sie beginnen, die technischen Schulden systematisch zu beseitigen.

Die Bereitstellung von Ressourcen geht über die Finanzierung hinaus und umfasst auch die Personalausstattung. Schaffen Sie ein abteilungsübergreifendes Team, das sich speziell mit der Verwaltung der technischen Schulden befasst. Es kann regelmäßig den Nutzen Ihrer Technologie überprüfen, besprechen, wo Ressourcen verbraucht werden, und Ressourcen für Aktualisierungen zuweisen.

  • Nehmen Sie regelmäßig kleine Aktualisierungen vor.

Regelmäßige kleine Aktualisierungen sind der beste Weg, um die technische Aktualität zu erhalten, ohne das Tagesgeschäft zu unterbrechen. Wenn Sie bis zur letzten Minute warten und große Aktualisierungen auf einmal vornehmen, setzen Sie sich vielen Risiken aus, unterbrechen möglicherweise den Geschäftsbetrieb, bis die Aktualisierung abgeschlossen ist, und wenden auf dem Weg dorthin eine Menge Ressourcen für Zinsen auf.

Wenn Sie sich für kleinere und regelmäßigere Aktualisierungen entscheiden, können Sie auf lange Sicht strategischer, berechenbarer und effizienter vorgehen.

Technische Schulden sind unvermeidlich, und sie können Ihr Unternehmen völlig ruinieren. Sie können die Produktion verlangsamen, unnötige Kosten verursachen und Ihre IT-Projektbudgets stark strapazieren. Mit dem richtigen Bewusstsein, den richtigen Ressourcen und einer soliden Wartungsstrategie können Sie jedoch verhindern, dass sich diese Schulden anhäufen und Ihr Geschäft unterbrechen.

To share this article:

Published: Dienstag , 02 November , 2021